Öffentliches Verfahrensverzeichnis - Datenschutz

Gemäß § 4 g Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) hat der Beauftragte für den Datenschutz auf Antrag Jedermann in geeigneter Weise die in § 4 e BDSG festgelegten Angaben verfügbar zu machen. Dieser gesetzlichen Verpflichtung kommen wir hier unmittelbar nach und verzichten damit auf einen individuellen Antrag Ihrerseits.

1. Name der verantwortlichen Stelle

Firma: DHT Automobile GmbH
Sitz der Gesellschaft:
Niedersachsenstraße 10, 49124 Georgsmarienhütte

Telefon: 05401/862525
Telefax: 05401/46773
E-Mail: info@dht-automobile.de

Handelsregister: Amtsgericht Osnabrück, HRB 110173
Umsatzsteueridentifikationsnummer:
DE 117573418
Steuernummer:
65/200/20862 

2. Vertretung der verantwortlichen Stelle

Geschäftsführer: Gisela Hülsmann, Jürgen Scheiter

3. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder –nutzung

Das Geschäftsfeld der DHT Automobile GmbH umfasst folgende Leistungen: Erstellung von Angeboten und Verträgen für den An- und Verkauf von Neuwagen der Marke Skoda, sowie von Gebrauchtwagen aller Marken. Handel mit Ersatzteilen, Motoren und Zubehör Reparatur und Wartung von Fahrzeugen aller Marken Vermittlung von Finanzierungs-, Leasing-, und Versicherungsverträgen Vermietung von Kfz und Vermittlung von Kfz-Vermietungen Zulassungen von Kfz Die Gesellschaft ist berechtigt, alle Geschäfte zu betreiben, die mit dem angegebenen Zweck mittelbar oder unmittelbar zusammenhängen. Die Datenerhebung, -verarbeitung oder –nutzung erfolgt zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke.

4. Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Es werden im Wesentlichen zu folgenden Gruppen personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit es sich um natürliche Personen handelt und soweit diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlich sind:
• Kunden
• Mitarbeiter, Auszubildende, Praktikanten, Bewerber, ehemalige Mitarbeiter Rentner, Angehörige
• Lieferanten
• Mieter
• Geschäftspartner, Agenturen, Vermittler und Makler
• Kontaktpersonen zu den vorgenannten Gruppen

Es werden im Wesentlichen folgende Arten von Daten bzw. Datenkategorien erhoben, verarbeitet und genutzt:
• Adress-, Kontakt-und Kommunikationsdaten
• Vertragsdaten
• Abrechnungs-, Leistungs- und Bankdaten
• Einkommens,- und Vermögensdaten
• Daten zur Finanzbuchhaltung
• Daten zur Abwicklung von Transaktionen
• Daten zur Personalverwaltung und –Steuerung.
• Daten zur Kontaktkoordination und Betreuungsinformation
• Daten aus Videoüberwachung zur Sammlung von Beweismitteln bei Einbruch und Vandalismus, sowie zur Wahrung des Hausrechts

5. Empfänger und Kategorien von Empfängern, denen die Daten übermittelt werden können

• öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörde)
• interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (Rechnungswesen, Personalverwaltung, Controlling, Berufsbildung)
• externe Stellen (Dienstleistungsunternehmen) gemäß § 11 BDSG zur Abwicklung der Verarbeitung der Daten in unserem Auftrag
• Weitere externe Stellen, wie z.B. Kreditinstitute (aufgrund von Gehaltszahlungen und Lieferantenrechnungen) gruppenzugehörige Unternehmen oder andere externe Stellen zur Erfüllung der oben genannten Zwecke soweit der Betroffene seine Einwilligung erklärt hat, dies zur Vertragserfüllung erforderlich oder eine Übermittlung aus überwiegend berechtigten Interessen zulässig ist

6. Regelfristen für die Löschung von Daten

Die Aufbewahrungsfristen der Daten sind gesetzlich geregelt. Nach Ablauf der Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht betroffen sind, werden sie gelöscht, wenn die unter Punkt 3 genannten Zwecke wegfallen. 

7. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten

Eine Übermittlung von Daten an Drittstaaten ist nicht geplant. In Ausnahmefällen kann eine Übermittlung erfolgen, wenn diese zur Kommunikation mit den Vertragspartnern, in seinem Auftrag oder zur Vertragserfüllung erforderlich ist.

8. Allgemeine Beschreibung, die es ermöglicht, vorläufig zu beurteilen, ob die Maßnahmen nach § 9 BDSG zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung angemessen erfolgt

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um durch uns verwaltete Daten gegen zufällige Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

9. Datenauskunftserteilung gegenüber öffentliche Stellen nach Aufforderung (Auskunftsverfahren)

Auskünfte gegenüber öffentlichen Stellen, Behörden, Polizei, Staatsanwaltschaft oder Gericht werden nach folgendem internen Verfahren bearbeitet. Die Bearbeitung eines Auskunftsverfahrens setzt eine schriftliche Anfrage der Staatsanwaltschaft (zu einem laufenden Verfahren) oder eine gerichtliche Anordnung voraus. Hierin müssen Grund und Zweck für das Unternehmen nachvollziehbar genannt sein damitdas Unternehmen die Erforderlichkeit des Auskunftsverfahrens verstehen und begründen kann. Liegen diese Voraussetzungen nicht vor, so wird das Auskunftsverfahren nicht bearbeitet und die Auskunft abgelehnt.

10. Auskunftsrecht

Auf schriftliche Anfrage werden Sie von uns informiert, welche Daten wir über Ihre Person (z.B. Name, Adresse) gespeichert haben.